Schwerpunkte

Nürtingen

Stadtbau hofft auf „schwarze Null“

16.05.2013 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wirtschaftsplan des Nürtinger Eigenbetriebs weist Investition auf Heim-Areal als ausgeglichen aus – Baubeginn im Herbst

Mit einem Büro- und Geschäftshaus macht der Eigenbetrieb Stadtbau Nürtingen den Anfang, um das Heim-Areal am Kreisverkehr der Neckarbrücke zu einem repräsentativen Stadteingang zu entwickeln. Am Dienstagabend beschloss der Verwaltungs-, Finanz- und Wirtschaftsausschuss des Nürtinger Gemeinderats den Wirtschaftsplan der Stadtbau einstimmig.

Die ersten drei Häuser an der Ecke Mühlstraße/Heiligkreuzstraße sollen einem Neubau auf dem Heim-Areal weichen. Foto: Holzwarth
Die ersten drei Häuser an der Ecke Mühlstraße/Heiligkreuzstraße sollen einem Neubau auf dem Heim-Areal weichen. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Weil es das erste und bislang einzige Projekt der Stadtbau Nürtingen ist, deckt sich der Finanzierungsplan nahezu mit dem Wirtschaftsplan. Das Projekt wird ausschließlich über Kredite in Höhe von fünf Millionen Euro finanziert. „Dem zugute kommt das derzeit günstige Zinsniveau“, so Stadtkämmerer Walter Gluiber, gleichzeitig kaufmännischer Betriebsleiter der Stadtbau. Im Herbst soll Baubeginn sein. Ab Januar 2015 soll das Gebäude zur Vermietung bereitstehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Nürtingen