Schwerpunkte

Nürtingen

Stadt war schon immer für ein Parkhaus

13.07.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Stadt Nürtingen zur Entscheidung des Petitionsausschusses: Gemeinsam mit dem Landkreis eine Lösung für die Säerstraße suchen

NÜRTINGEN (nt/red). Am Mittwoch verhandelte der Petitionsausschuss des Landtages über das Anliegen der Initiative Säerstraße, die auf eine Einhaltung des Durchfahrtsverbotes von Reudern über den Säer in die Stadt dringt (wir berichteten). Vorgestern war die Stadt noch nicht bereit, zu dem Thema eine Stellungnahme abzugeben, gestern erreichte folgende Pressemitteilung der Stadt Nürtingen die Redaktion: „In der Diskussion um Schließung von Klinikeinrichtungen war die Entscheidung des Landkreises für die Erweiterung und Beibehaltung des Klinikums auf dem Säer ein eindeutiges Bekenntnis zum Standort Nürtingen. Der Landkreis investierte mehr als 50 Millionen Euro in das Kreiskrankenhaus, das einer der größten Arbeitgeber der Stadt ist und eine wohnortnahe und moderne Versorgung garantiert, die in Zeiten des demografischen Wandels eine immer größere Bedeutung gewinnt.

Im Februar 2007 konnte die neue Verbindungsstraße aus Richtung Reudern freigegeben werden, die es den Patienten nach der Zusammenlegung mit dem Kirchheimer Krankenhaus ermöglicht, auf direktem Weg das Klinikum zu erreichen. Die Stadt Nürtingen unterstützte das Bauvorhaben auf dem Säer von Beginn an, da die ursprüngliche Planung auch den Bau eines Parkhauses vorsah.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Nürtingen