Anzeige

Nürtingen

Stadt gibt Geld für soziale Projekte

30.01.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zwei Spenden wurden überreicht – Silvesterwiegen brachte fast 500 Euro

NÜRTINGEN (nt). 496 Euro bekommt der Verein „Lernen fördern“ von der Stadt Nürtingen gespendet. Der Verein von der Theodor-Eisenlohr-Schule hat das Projekt „Schülerfrühstück“ ins Leben gerufen. Jeden Mittwochfrüh gibt es ein gemeinsames Frühstück für die Schülerinnen und Schüler.

Die Spende von fast 500 Euro von der Stadt Nürtingen ist der Erlös vom städtischen Silvesterwiegen. „Jedes Jahr wird eine freiwillige Wiegegebühr erhoben“, erklärt Siegfried Pantel vom Amt für Stadtmarketing, Wirtschaft und Tourismus. Der Richtwert dieser Gebühr liegt bei drei Euro. „Aber viele geben mehr. Das ist sehr schön“, ergänzt Pantel. Somit werden fast 500 Euro dieses Jahr für einen guten Zweck „verfrühstückt“.

Auch die Auszubildenden der Stadt Nürtingen waren fleißig. Sie haben mit ihrer freiwilligen Arbeit auf dem letzten Weihnachtsmarkt insgesamt 400 Euro zusammenbekommen. Diese wurden dem häuslichen Kinder- und Jugendhospizdienst Kirchheim übergeben. Die Lehrlinge der Stadt haben selbstgemachte Produkte aus Holz, wie Sterne und Rentiere, verkauft. Aber auch Kuchen aus dem Glas, Wintercocktails und vieles mehr. „Das gemeinsame Projekt hat Spaß gemacht und uns Azubis gleichzeitig näher zusammengebracht“, erklärt Auszubildende Laura Thumm.

Anzeige

Nürtingen