Schwerpunkte

Nürtingen

Stabilität beim ETV Nürtingen

03.04.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neue Mitglieder möchten lieber Fitnesstennis als Wettkampfsport

NÜRTINGEN (bgb). Mit rund 50 Teilnehmern war die Mitgliederversammlung des Eislauf- und Tennisvereins Nürtingen etwas schlechter besucht als in den letzten Jahren.

Joachim Glatzel, der Erste Vorsitzende des ETV, gedachte zunächst des verstorbenen Vereinsmitglieds Karl-Heinz Eder, der über 40 Jahre eng mit dem ETV verbunden war und ihn stets unterstützt hat.

Die geplanten Ehrungen (25 Jahre Mitgliedschaft: Sonja Bräuninger, Klaus Burger, Sigrid Gutekunst, Alexandra Herl, Dr. Irmgard Kohler, Dr. Rudolf Kohler; 40 Jahre: Regina Glatzel, Birthe Glatzel, Manfred Haussmann, Christel Hermann) fielen dann recht kurz aus, da die zu Ehrenden mit Ausnahme von zwei Personen nicht anwesend waren vielleicht muss man diese Art der Vereinsbräuche einmal überdenken, hieß es in der Vereinsführung.

In seinem Geschäftsbericht legte Glatzel eine stabile Mitgliedersituation dar. Zwar gab es durchaus Austritte, die jedoch durch insgesamt 120 Neueintritte in den Jahren 2004 bis 2006 gut kompensiert worden seien. Hier spielten sicher die attraktive Anlage und die Tatsache, dass im ETV traditionell keine Vereinsdienste geleistet werden müssen, eine Rolle.

Auffällig: die neuen Mitglieder seien zunehmend weniger bereit, sich im Wettkampfbereich zu engagieren, sondern pflegen mehr Familien- und Fitnesstennis.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Nürtingen