Nürtingen

Spuren zu fairem Handel

16.05.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußabdrücke auf dem Wochenmarkt machten auf Weltladen aufmerksam

NÜRTINGEN (pm). Die Fußabdrücke auf dem Wochenmarkt am Samstag in Nürtingen zeigten die Richtung an – zum Weltladen. Hier werden ausschließlich fair gehandelte Produkte verkauft. Fair für die Produzenten von Lebensmitteln, Schmuck, Kosmetik, Kleidern oder Kunsthandwerk aus den ärmeren Ländern unserer Welt. Denn die in Kooperativen und Genossenschaften organisierten Kleinbauern und Kleinhandwerker erhalten aus dem fairen Handel einen gerechten Anteil, der es ihnen ermöglicht, ihre Familien zu ernähren und menschenwürdige Wohn-, Gesundheits- und Hygienevoraussetzungen zu schaffen. Außerdem garantiert der faire Preis für ihre Produkte, dass sie ihre Kinder zur Schule schicken und für ihre Ausbildung sorgen können. Die Eine-Welt-Gruppe Nürtingen und der Weltladen wiesen mit dieser Aktion am bundesweiten Weltladentag darauf hin, dass im bestehenden internationalen Handel die Unternehmen in den Industrienationen die Menschenrechte und die Lebensbedingungen der Menschen im Süden mit den Füßen treten. Das Motto des Weltladentags „Mensch macht Handel fair“ soll auffordern, Nürtingen auf die Spuren zu einer fairen Stadt bringen. Produkte wie Kaffee, Tee, Schokolade, oder Spielzeug aus dem fairen Handel müssen beim Einkauf Vorrang haben. pm

Nürtingen