Schwerpunkte

Nürtingen

Sprachförderung unter der Lupe

30.11.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Petra Hölscher sprach über Deutsch als Zweitsprache

NÜRTINGEN (pm). Im Rahmen einer Veranstaltung der Deutschdidaktik am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung gab Petra Hölscher mehr als 100 Lehreranwärtern und deren Ausbildern Einblick in ihre Unterrichtskonzeption für Deutsch als Zweitsprache. Hölscher ist Rektorin des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung München.

Humorvoll und provokant äußerte sich Hölscher gleich zu Beginn ihres Vortrags zu gängigen Sprachleistungstests in Schulen und Vorschulen und stellte dem Publikum die einfache Frage: „Wann sind Sie heute Morgen aufgestanden?“ Die schlüssige Antwort „Um sieben“ entlarve dabei die üblichen Muster von Sprachleistungstests und Sprachunterricht, in denen diese Antwort als falsch bewertet werde. Laut Hölscher werden in Sprachtests häufig nicht angemessene kurze Antworten verlangt, sondern solch unübliche Antworten wie „Ich bin heute Morgen um sieben Uhr aufgestanden“. Kinder und Jugendliche, die mit „Um sieben“ antworten, würden häufig als förderbedürftig eingestuft.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen