Schwerpunkte

Nürtingen

Sportvereine wähnen sich im Abseits

20.02.2014 00:00, Von Alexander Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vereinsvertreter kritisieren mangelnde Würdigung – Bürgermeisterin Grau hält Investitionen der letzten Jahre entgegen

Beim Nürtinger Sportforum diskutierten 30 Vereinsvertreter mit Bürgermeisterin Claudia Grau und den Zuständigen der Stadtverwaltung über die künftige Form der Sportlerehrung , aber auch über den Stellenwert, den die Stadt dem Sport generell einräumt.

NÜRTINGEN. Im Großen und Ganzen verlief der Meinungsaustausch, zu dem Bürgermeisterin Claudia Grau die Vertreter der Nürtinger Vereine am Montagabend in die Sportgaststätte Waldheim geladen hatte, recht harmonisch. Dass die Sportvereine aber nicht rundum zufrieden sind, dass es rumort, wurde spätestens dann deutlich, als das Thema Geld auf den Tisch kam.

Den Anstoß für eine kleine Empörungswelle gab Sachbearbeiter Fritz Scharpf mit seinem Bericht über die Sportförderung. Im Haushaltsplan 2013 standen laut Scharpf 47 000 Euro zur allgemeinen Sportförderung und zur Unterstützung der Hochleistungssportler zur Verfügung. Dieselbe Summe sei auch für 2014 vorgesehen. Eine mögliche Erhöhung schloss Scharpf mit einem Verweis auf ein Gespräch mit Kämmerer Walter Gluiber jedoch kategorisch aus. Der oberste Finanzhüter habe ihm mitgeteilt, an der Fördersumme nicht rütteln zu wollen, so Scharpf – auch, weil es im Gemeinderat dafür keine Mehrheit gebe.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Nürtingen