Nürtingen

Spende für trauernde Kinder und Jugendliche

10.01.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Firma Nagel aus Zizishausen spendet 10 000 Euro an den Häuslichen Kinder- und Jugendhospizdienst in Kirchheim. „Es war uns wichtig, Kindern etwas Gutes zu tun“, sagt Andrea Wurster, Leiterin für Materialwirtschaft und Personal. Geschäftsführer Bernd Nagel ergänzt: „Die Summe ist so hoch, weil wir damit wirklich etwas bewegen wollen.“ Der Kinder- und Jugendhospizdienst kümmert sich seit 20 Jahren um Kinder und Jugendliche, die schwer erkrankt sind, sowie deren Geschwister und Eltern. „In den letzten Jahren hat sich unser Einsatzgebiet verschoben“, sagt Miriam Wanisch, die gemeinsam mit Diakon Rainer Wagner für die Leitung des Dienstes verantwortlich ist. „Wir betreuen immer mehr Kinder, deren Eltern lebensverkürzend erkrankt sind.“ Die Dauer der Betreuung ist meist unklar und kann sich über mehrere Jahre hinziehen. Die Spende wird der Dienst für den größten finanziellen Posten verwenden: das Ehrenamt. Auch wenn die Ehrenamtlichen nicht bezahlt werden, fallen Fahrtkosten oder Ausgaben wie beispielsweise für den sechsmonatigen Qualifizierungskurs an. In diesem lernen die sogenannten Paten Techniken, um mit dem Thema Tod besser umgehen zu können. Auf dem Foto sind zu sehen (von links): Andrea Wurster, Bernd Nagel und Miriam Wanisch. skr

Nürtingen