Schwerpunkte

Nürtingen

SPD-Antrag zu Reudern

26.10.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NT-REUDERN. Auch die SPD-Fraktion im Nürtinger Gemeinderat befasst sich mit der Reuderner Ortsumfahrung. Sie stellt nun einen Antrag auf Verbesserung der Verkehrssituation in dem Teilort.

Da die Ortsumfahrung, wie bereits zu lesen war, in absehbarer Zeit nicht zustande kommen werde, will die SPD nach anderen Lösungen suchen. In ihrem Antrag bittet die Fraktion darum, die Stadt möge sich um die Aufnahme der Umfahrung Reuderns in den Bundesverkehrswegeplan 2015 bemühen, wenn es nicht klappt, sich 2009 an die Fortschreibung anzuhängen. Die Trasse solle außerdem im Flächennutzungsplan festgeschrieben und damit freigehalten werden.

Außerdem möchte die SPD, dass die Stadt versucht, Gelder aus den Fördermitteln nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz zu bekommen. In diesem Falle müsste die Stadt 40 Prozent der Baukosten tragen.

Die SPD fragt sich auch, ob eine Verlängerung der Nordtangente auf den Säer überhaupt sinnvoll ist, wenn Reudern nicht gleichzeitig eine Umfahrung bekommt. Die Fraktion fürchtet, dass dann noch mehr Verkehr durch Reudern fließen könnte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Nürtingen