Nürtingen

Sozialer Dienst zieht ins Äußere Werkhaus

26.10.2018, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat nahm Abstand von der Planung, die Metzinger Straße 37 zur Flüchtlingsunterkunft umzubauen

Der Neubau in der Metzinger Straße 35 ist bezogen. Von der ursprünglichen Planung, im benachbarten Äußeren Werkhaus ebenfalls Räume für Flüchtlinge zu schaffen, nimmt die Stadt Abstand. Das denkmalgeschützte Haus sei nicht wirklich geeignet für Wohnzwecke, sagte jetzt Bürgermeisterin Annette Bürkner. Neue Planung: Büroräume für den Sozialen Dienst.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 11% des Artikels.

Es fehlen 89%



Anzeige

Nürtingen