Schwerpunkte

Nürtingen

Sondergebiet für Drogeriemarkt

31.01.2017 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Gemeinderatsausschuss ergänzt Bebauungsplanentwurf

NÜRTINGEN. Ende vorletzten Jahres fasste der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss des Nürtinger Gemeinderats den Aufstellungsbeschluss für das Bebauungsplanverfahren Eichendorffstraße 1. Auch wenn nicht ausdrücklich erwähnt, so ist es ein offenes Geheimnis, dass dort die Drogeriemarkt-Kette DM beabsichtigt, in einem leer stehenden Gebäude eines ehemaligen Autohauses eine Filiale zu eröffnen.

Seit dem Aufstellungsbeschluss ist es jedoch ruhig geworden um die Pläne. Einzelhandel außerhalb der Innenstadt ist laut der Regionalplanung nicht möglich. Doch gelten Ausnahmen zum Beispiel für Lebensmittel- und für Drogeriemärkte, um die Versorgung zu gewährleisten. Lebensmittel gibt es in dem Gebiet im Realmarkt bereits zur Genüge zu erwerben. Der Ausschuss präzisierte nun mit einer Ergänzung die Bebauungsplanänderung. Ausgewiesen wurde ein Sondergebiet Drogeriermarkt. Die Stadt beruft sich dabei auf ein Gutachten, laut dem die Versorgung mit Drogerieartikeln insbesondere nach der Schließung der Schlecker-Filialen in Nürtingen nicht mehr ausreichend sei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 70% des Artikels.

Es fehlen 30%



Nürtingen