Schwerpunkte

Nürtingen

Sommer ade? Im Nürtinger Freibad herrscht in diesen Tagen gähnende Leere

22.08.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sommer ade? Im Nürtinger Freibad herrscht in diesen Tagen gähnende Leere

Über einen verregneten Sommer konnte sich bis vor einem Monat keiner beschweren. Doch mit Beginn der Sommerferien sind die Temperaturen deutlich gefallen. Die Besucherzahlen im Nürtinger Freibad waren im Juni und Juli, mehr als zufriedenstellend. Über 155 000 Sonnenhungrige suchten bisher in dieser Saison neben einer schönen Sommerbräune vor allem die erfrischende Abkühlung im Wasser oder auch die sportliche Abwechslung auf den Sportplätzen des Schwimmbades, das im Winter 2000/2001 vollständig modernisiert wurde. Doch seit die Kälteperiode eingesetzt hat, hat sich das geändert. Während man im Juni oder Juli an guten Tagen mit über 1000 und an verhältnismäßig schlechten Tagen noch mit bis zu 300 Besuchern rechnen konnte, sieht man wie gestern nur noch vereinzelte Besucher in der Badeanstalt am Galgenberg (Bild). Die Besucherzahlen werden natürlich nicht nur durch das aktuelle Wetter beeinflusst, sondern auch durch andere Faktoren wie Schulferien, Urlaubszeit und ein gewisses Sättigungsgefühl, das sich auch bei den größten Freibadgängern irgendwann einstelle, lassen die Nürtinger Stadtwerke verlauten. Während das Freibad beim Saisonstart im Mai und Juni noch etwas Neues sei, heißt es, lasse die Begeisterung mit den Monaten immer weiter nach. Die Badesaison dauert voraussichtlich bis 10. September auf einen warmen Altweibersommer lässt sich weiterhin hoffen. mh


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 59% des Artikels.

Es fehlen 41%



Nürtingen