Schwerpunkte

Nürtingen

Sollten Radler auf dem Nürtinger Stadtbalkon absteigen?

19.05.2022 05:30, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Stadtbalkon und in der Fußgängerzone sind rücksichtslose Fahrradfahrer nicht nur Stadträten ein Dorn im Auge. Hilft ein Hinweisschild? Lesen Sie auch den Kommentar zum Artikel "Bitte etwas mehr Rücksichtnahme".

Absteigen oder schieben? Auf dem Nürtinger Stadtbalkon ist es erlaubt, zwischen den Stuhlreihen, die auf beiden Seiten der Straße stehen, durchzufahren. Kein Problem, wenn wenig los ist. An Wochenenden indes, wenn tagsüber auch Familien mit kleinen Kindern unterwegs sind, kann es zu kritischen Begegnungen kommen. Dann ist für Radler absteigen ratsam.  Foto: Holzwarth
Absteigen oder schieben? Auf dem Nürtinger Stadtbalkon ist es erlaubt, zwischen den Stuhlreihen, die auf beiden Seiten der Straße stehen, durchzufahren. Kein Problem, wenn wenig los ist. An Wochenenden indes, wenn tagsüber auch Familien mit kleinen Kindern unterwegs sind, kann es zu kritischen Begegnungen kommen. Dann ist für Radler absteigen ratsam. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Sollen Radfahrer aufgefordert werden, über den Stadtbalkon ihr Rad zu schieben? Reicht ein Hinweisschild oder sind Kontrollen notwendig? Oder reicht ein Appell an die Vernunft? Muss das Ordnungsamt zwingend kontrollieren, wenn ein Hinweisschild aufgestellt wird? Oder ist es sinnlos, ein Schild aufzustellen, wenn eh nicht kontrolliert wird?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit