Nürtingen

„Sie haben sich selber nicht mehr im Griff“

26.08.2015, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein 34-jähriger Serbe muss wegen mehrerer Straftaten ein Jahr ins Gefängnis – Drogen und Alkohol sind sein Problem

„Entweder du gibst mir Geld oder ich lasse dich bluten.“ Diese einem jungen Mann gegenüber geäußerten Worte und eine Drohkulisse, zu der mit Nägeln gespickte Bretter gehörten, waren es im Wesentlichen, die einen 34-Jährigen aus einer Kreisgemeinde für ein Jahr ins Gefängnis bringen. Richter Alexander Brost schloss bei der Urteilsfindung eine Bewährungsstrafe aus.

NÜRTINGEN. Schwere räuberische Erpressung nennt man es, wenn jemand eine andere Person mit einer Waffe oder Ähnlichem bedroht und – zum Beispiel – Geld fordert. Das ist ein Verbrechen und wird, wenn keine mildernden Umstände vorliegen, unweigerlich mit Gefängnis bestraft. Für den Angeklagten dürfte der Richterspruch also eigentlich keine Überraschung gewesen sein.

Zumal dieser Angriff auf einen 17-jährigen Schüler nur der traurige Höhepunkt einer Reihe von Rechtsverletzungen war, die der Angeklagte an zwei aufeinanderfolgenden schicksalhaften Tagen im April dieses Jahres beging. Zur strafrechtlichen Bewertung standen außer der räuberischen Erpressung zwei Fälle von Körperverletzung, versuchte Nötigung, Beleidigung und Bedrohung an. Dass die Strafe angesichts dieser Liste nicht höher ausfiel, war hauptsächlich dem Umstand geschuldet, dass durch die Vorfälle letztlich niemand nachhaltig geschädigt wurde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Nürtingen