Schwerpunkte

Nürtingen

Selbstbewusstsein wurde gestärkt

30.04.2015 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Nürtingen gab es ein Seminar zur interkulturellen Kompetenz

NÜRTINGEN (nt). Monatelang hat sich der syrische Flüchtling nach der Familienzusammenführung gesehnt. Nun sind seine Frau und die beiden Kinder endlich am Flughafen angekommen. Der deutsche Begleiter wundert sich: Warum kümmert er sich nur um das Gepäck? Keine Freudenbezeugung? Keine Umarmung? Warum das so ist, haben 18 Teilnehmer eines Seminars zur interkulturellen Kompetenz jüngst in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde erfahren.

Das von Sven Singler, Integrationsbeauftragter der Stadt Nürtingen, initiierte Seminar sollte dazu dienen, sich dem Wesen fremder Kulturen anzunähern, für diese zu sensibilisieren und Verständnis zu wecken. Ehrenamtliche Helfer in der Asylbetreuung sollten damit in ihrer wichtigen Arbeit unterstützt werden.

Die Nachfrage war groß: „Innerhalb von nur drei Tagen waren alle Plätze belegt. Das unterstreicht nicht nur die große Relevanz des Themas, sondern zeugt auch von einer erfreulichen Offenheit und Wissbegierde unserer ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger, die sich für eine erfolgreiche Integration von Flüchtlingen in Nürtingen einsetzen“, berichtet Sven Singler.

Das Seminar soll daher im kommenden Jahr ein Bestandteil der Freiwilligenakademie werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit