Nürtingen

Seit 20 Jahren für Flüchtlinge im Einsatz

18.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Awo-Sozialdienst im Landkreis Esslingen hält Rückblick zum Jubiläum Wunsch nach mehr Offenheit und Gerechtigkeit

(pm) In diesem Jahr feiert der Awo-Sozialdienst für Flüchtlinge sein 20-jähriges Bestehen und hält dazu in seinem diesjährigen Jahresbericht Rückblick. Begonnen hatte der Dienst seine Tätigkeit im Jahre 1987. Aufgrund eines Kooperationsvertrags zwischen der Arbeiterwohlfahrt, Kreisverband Esslingen, und dem Landkreis Esslingen wurden zunächst in vier und dann in neun weiteren Gemeinden die im Rahmen einer kommunalen Pflichtaufgabe zugewiesenen Asylbewerber betreut.

Nachdem die Anzahl der zu betreuenden Flüchtlinge zurückgegangen war, wurde die Zuständigkeit für die Flüchtlinge im Jahr 1998 an das Landratsamt übergeben, das damit auch den Kooperationsvertrag mit der Awo für die soziale Betreuung dieser Flüchtlinge übernahm. Bis zum Jahr 2000 waren die zeitweise über 700 Flüchtlinge zentral in der ehemaligen Funkerkaserne in Esslingen untergebracht. Danach wurden vom Landratsamt verschiedene Gebäude in den Städten und Gemeinden des Landkreises angemietet, in denen die Flüchtlinge dezentral untergebracht und von den Mitarbeitern des Sozialdienstes betreut wurden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Nürtingen