Schwerpunkte

Nürtingen

Seine Frau schrieb sogar an Himmler

23.02.2018 00:00, Von Manuel Werner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Denk-Ort (17): Heinrich Wolff wurde ermordet, weil er für die Nazis als Jude galt

Am „Denk-Ort“ an der Nürtinger Kreuzkirche erinnert die Gedenkinitiative zusammen mit der Stadt nacheinander im Wechsel an einzelne Opfer und Leidtragende des Nationalsozialismus in Nürtingen und Umgebung. Derzeit präsentiert man dort einige Sätze zu Heinrich Wolff.

Heinrich Wolff
Heinrich Wolff

Heinrich Wolff, Jahrgang 1886, ist in Rohrbach geboren und wohnte seit 1908 in einem Ort, der ungefähr fünf Kilometer von Nürtingen entfernt ist. Er war Prokurist in einer Schuhfabrik und hatte drei Töchter. Der geachtete Bürger war im Gemeinderat, in mehreren Vereinen und beim Roten Kreuz aktiv.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit