Anzeige

Nürtingen

Schulen und Vereine sollen kooperieren

25.07.2015, Von Rudi Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Annette Bürkner, Leiterin des Amts für Bildung, Soziales und Familie, zu Gast auf der „Eckbank“

Noch kein ganzes Jahr ist Annette Bürkner in ihrer Funktion als Leiterin des Amtes für Bildung, Soziales und Familie bei der Stadt Nürtingen tätig. Im Rahmen des Sommerfests des Bürgertreffs stellte sie sich auf der „Eckbank“ interessierten Nürtinger Bürgern vor. Reinmar Wipper fungierte dabei als routinierter Moderator.

Annette Bürkner stellte sich den Fragen von Moderator Reinmar Wipper. Foto: rf

NÜRTINGEN. Der Abteilungsleiter Bürgertreff, Sven Singler, selbst Gast beim letzten Eckbankgespräch im Juni, begrüßte die Gäste und die Gesprächspartnerin Annette Bürkner, die übrigens gleichzeitig seine Chefin ist. Moderator Reinmar Wipper ging in seinem Fragenpaket auf die einzelnen Ressorts der neuen Amtsleiterin ein. Erster Themenkomplex war der Sport in Nürtingen und dessen Ortsteilen. Annette Bürkner war beim TSV Bernhausen lange Jahre aktive Leichtathletin und hat daher einen guten Bezug zum Sport. „Ich bringe viel Verständnis für die Vereine mit, wir brauchen dazu aber ein gutes Miteinander“, forderte Bürkner, die zuvor lange Jahre bei der Stadt Filderstadt schon mit Schulen und Vereinen zusammen gearbeitet hatte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Nürtingen