Nürtingen

Schulen als stabiles Fundament

04.05.2009, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schüler der Philipp-Matthäus-Hahnschule und der Friedrich-Jakob-Schöllkopf-Schule tragen die Partnerschaft

Die beruflichen Schulen sind die tragenden Säulen der Partnerschaft zwischen dem Kreis Esslingen und dem israelischen Givatayim. Doch was Jugendliche mit ihrer Unbefangenheit scheinbar unkompliziert mit Leben erfüllen, braucht einen konzeptionellen Rahmen, der immer wieder auf den Prüfstand gestellt werden muss.

„Wir haben uns zum Prinzip gemacht, die Besuche von Schüler- und Lehrergruppen möglichst mit einem Projekt zu unterfüttern“, betonte der Esslinger Landrat Heinz Eininger bei seinem Fazit, das er am Ende der einwöchigen Israelreise einer Kreisdelegation im Tal-Hotel in Tel Aviv zog. So gab es in der Vergangenheit gemeinsame Seminare für die an den Austauschprogrammen beteiligten israelischen und deutschen Lehrer, bei denen man sich zum Beispiel über Wertesysteme auseinandersetzte, um das gegenseitige Verständnis zu fördern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Nürtingen