Schwerpunkte

Nürtingen

Schulbegleitung für inklusiven Unterricht im Kreis Esslingen soll neu aufgestellt werden

08.12.2021 05:30, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Alternativ zur Eins-zu-eins-Betreuung sollen im Kreis Esslingen Pools gebildet werden, um Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen bei einem inklusiven Schulbesuch zu unterstützen.

Bei der schulischen Begleitung von Kindern und Jugendlichen soll künftig flexibler auf Bedarfe reagiert werden. Foto: Adobe Stock
Bei der schulischen Begleitung von Kindern und Jugendlichen soll künftig flexibler auf Bedarfe reagiert werden. Foto: Adobe Stock

Mit der UN-Behindertenrechtskonvention im Jahr 2009 verpflichtete sich auch die Bundesrepublik Deutschland, Kindern und Jugendlichen mit einer Behinderung einen inklusiven Unterricht an einer Regelschule zu ermöglichen. In Baden-Württemberg hat es noch eine ganze Zeit bis zu einer verpflichtenden Regelung gebraucht, im Jahr 2015 wurde dann aber das Schulgesetz entsprechend verfasst. Seitdem können Eltern von Kindern mit Behinderung wählen, ob ihr Kind eine allgemeinbildende Schule oder ein Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) besucht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit