Schwerpunkte

Nürtingen

Schulbauförderung: Nürtingen geht völlig leer aus

09.04.2005 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hölderlin-Gymnasium und Mörikeschule fallen wie auch die Waldorfschule bei Vergabe der Bundesmittel durch Verteilungsraster des Landes

NÜRTINGEN. Den Ausbau zu einer Schule mit ganztägigem Betreuungsangebot müssen die drei Nürtinger Schulen, die sich um Bundesfördermittel beworben haben, auf Eis legen. Das Hölderlin-Gymnasium, die Mörikeschule und die Rudolf-Steiner-Schule finden sich dabei in der Gesellschaft von rund 350 weiteren Schulen in Baden-Württemberg. Zu den glücklichen, die bedacht werden, zählen dagegen die Grund- und Hauptschulen in Großbettlingen und Aichtal. Nürtingens Kultur- und Schuldezernent, Bürgermeister Rolf Siebert, betont jedoch: „Wir geben die guten Konzepte jetzt nicht gleich auf, der Bedarf ist da.“ Seine Hoffnung richtet sich auf das Land.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Nürtingen