Schwerpunkte

Nürtingen

Schüler erarbeiten 8000 Euro für soziale Projekte

01.07.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zum zehnten Mal nahm der Kreisjugendring Esslingen an „Mitmachen Ehrensache“ teil. Bei diesem Projekt arbeiten Schüler für einen Tag in verschiedenen Betrieben für einen guten Zweck. Dieses Jahr konnten 8084 Euro verteilt werden, die am Donnerstag im Hölderlin-Gymnasium überreicht wurden. Insgesamt engagierten sich 210 Schüler von 21 Schulen. Spitzenreiter mit 37 Teilnehmern war das HöGy. Das Geld geht an soziale Projekte oder Einrichtungen. Welche das sind, bestimmen die Schüler. Neun Bewerbungen gingen bei den Botschaftern der Aktion ein. Ihnen oblag es, entsprechende Summen des Erlöses zuzuteilen. „Da gab es hitzige Diskussionen unter den Jugendlichen“, berichtet Steffi Erhardt, die beim Kreisjugendring das Projekt organisiert. Bei der Firma CeramTec waren sogar 13 Schüler aus verschiedenen Schulen tätig. „Das Unternehmen hat den erarbeiteten Lohn sogar noch verdoppelt und auf 1000 Euro aufgerundet“, berichtet Erhardt. Die höchsten Summen erhielten mit 1290 Euro der Arbeitskreis Leben aus Nürtingen und der Kreisdiakonieverband Esslingen. Weitere Schecks gingen an den Kraftsportverein Esslingen, die Vereine Wildwasser Esslingen, Flux „Arbeit am Tonfeld“ sowie Menschenskinder Plochingen, die Vesperkirche Nürtingen, den Mädchentag 2013 in Kirchheim und die Voltigiergruppe RFV Esslingen. jsg

Nürtingen