Schwerpunkte

Nürtingen

Schlecht-Wetter-Misere: Hallenbad wird dem Freibad vorgezogen

03.06.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schlecht-Wetter-Misere: Hallenbad wird dem Freibad vorgezogen

Wer in den letzten Tagen trotz schlechten Wetters das Freibad in Nürtingen besuchte, musste sich um genügend freie Umkleidekabinen oder einen guten Platz auf der Liegewiese nicht kümmern. Auch im Schwimmbecken konnte man sich über viel Raum zur Entfaltung seines Schwimmstils freuen. Den eisernen Frühschwimmern war das Wetter egal. Die Stammgäste, die meist eine Saisonkarte besitzen, kommen regelmäßig morgens ab 7 Uhr, um ihre Bahnen in dampfendem Wasser zu ziehen. Der Aufenthalt dieser Badebegeisterten beschränkt sich meist nur auf die beheizbaren Umkleiden am Beckenrand und das beheizte Schwimmbecken. Die geringste Besucherzahl in der Saison 2006, die das Freibad an einem Tag zählen konnte, waren 58 Personen. Die Höchstzahl beläuft sich auf 247. Die anhaltende Kälte ließ auch die Energiekosten in die Höhe schnellen, um das Wasser auf einer konstanten Temperatur von 24 Grad Celsius zu halten. Das schlechte Wetter wirkte sich auch negativ auf den Vorverkauf von Saisonkarten aus. Vor einem Jahr tummelten sich hunderte Menschen bei Temperaturen bis zu 30 Grad Celsius im Freibad auf den Liegewiesen und im kühlen Nass. In den letzten Tagen kletterte das Quecksilber nur mit sehr viel Mühe an die 15-Grad-Marke heran. Wer auf seinen Badespaß jedoch nicht verzichten wollte, besuchte das Nürtinger Hallenbad, das in den letzten Tagen eine steigende Besucherzahl meldete. aah/Foto: jh


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 59% des Artikels.

Es fehlen 41%



Nürtingen