Schwerpunkte

Nürtingen

Oberboihinger Straße in Nürtingen provisorisch geflickt – Sanierung erst 2022

15.04.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Übersät mit Schlaglöchern war nach den Winterfrösten die Oberboihinger Straße in Nürtingen. Wer dort stadteinwärts oder Richtung Zizishausen fuhr musste permanent aufpassen, dass er sich seine Felgen nicht ruinierte. Vor wenigen Tagen wurde die Hoppelpiste ausgebessert. Die Situation hat sich allerdings kaum verbessert. „Ist die Baumaßnahme jetzt abgeschlossen?“, fragte Dr. Matthias Hiller am Dienstag in der Sitzung des Verwaltungs-, Finanz- und Wirtschaftsausschusses nach. OB Fridrich, der selbst von Nürtinger Bürgern mehrfach auf die Schlaglochpiste angesprochen worden war, berichtete, dass es sich mit dem neuen Flickenteppich um keine Sanierung handle, sondern lediglich um ein notdürftiges Flicken. Der neue Tiefbauamtsleiter Martin, Nachfolger von Falk-Udo Beck, habe mitgeteilt, dass die notwendige Sanierung der Oberboihinger Straße erst im nächsten Jahr erfolgen könne – also erst wenn die Bauarbeiten in der Alleenstraße abgeschlossen sind. Denn zwei wichtige Verkehrsachsen gleichzeitig zu sperren hieße, dass der Verkehr in der Stadt komplett zum Erliegen kommt. Deshalb bleibt es vorläufig noch beim Flickenteppich In der Oberboihinger Straße. Die Sanierung folge im nächsten Jahr. ali/Foto: Holzwarth

Nürtingen