Schwerpunkte

Nürtingen

Schimmelpilz frisst sich durch K3N-Keller

24.01.2009 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kegelbahn der ehemaligen Stadthalle stark vom Hausschwamm befallen – K3N-Nutzung von Sanierung beeinträchtigt?

NÜRTINGEN. Feuchte Wände, muffiger Geruch und ein dicker, weißer, watteartiger Belag: dieser Anblick bietet sich einem beim Betreten der ehemaligen Kegelbahn in den Katakomben unterhalb der Nürtinger Stadthalle K3N. Die Diagnose lautet Hausschwamm. Entdeckt worden ist er bei einem Kontrollgang vom Haustechniker des K3N, Phillip Maier. Um zu verhindern, dass der Pilz auf das Mauerwerk der Stadthalle übergreift, muss der befallene Teil des Kellers saniert werden.

Dass bereits fünf Jahre nach dem Umbau der Stadthalle der erste Sanierungsfall ansteht, hätte wohl bei der glanzvollen Eröffnungsfeier 2003 niemand gedacht. Doch mangelnde Entlüftung, feuchtwarmes Klima wegen der im Keller entlanglaufenden Heizungsrohre und das Holz der Kegelbahn boten dem Hausschwamm idealen Nährboden. Innerhalb kurzer Zeit bildeten sich große Flächen des Schimmels, der als sehr schwer zu bekämpfen gilt. „Bei meinem Amtsantritt 2005 habe ich einen Rundgang in den Kellergewölben unter der Stadthalle gemacht und keinen Schimmelbefall festgestellt“, sagt der Geschäftsführer der Stadtwerke, Volkmar Klaußer. Gleiches war vom Technischen Beigeordneten der Stadt, Andreas Erwerle, zu hören, der den Keller-Rundgang 2007 absolvierte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen