Schwerpunkte

Nürtingen

„Schick mir mal die Tälesbahn“ – Modelleisenbahnen live erleben

09.12.2019 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit der Modelleisenbahn spielen, das ist etwas, an dem Groß und Klein ihre Freude haben. Zum ersten Mal hatten am zweiten Adventswochenende die Großen von den Eisenbahnfreunden Nürtingen und die Kleinen von der Offenen Werkstatt an der Mörikeschule zur gemeinsamen Ausstellung in der Schule eingeladen. Während in der Mensa das originalgetreue Modell der Eisenbahnfreunde von der Tälesbahn zu bestaunen war, konnten im Keller die kleinen Besucher an der Modellbahn der Mörikeschule selbst Hand anlegen und unter Anleitung der Schüler den Lokomotivführerschein machen. Vor 22 Jahren hat Techniklehrer Rainer Franz begonnen, mit den jeweiligen Acht- und Neuntklässlern die Bahn zu bauen. Auch sie ist an die Tälesbahnstrecke angelehnt und beinhaltet ebenfalls sehr viele selbstgebaute Original-Elemente, vom Neuffener Steinbruch mit Materialseilbahn bis zur ehemaligen Fußgängerbrücke über die Kirchheimer Straße in Nürtingen. „Wir vermitteln hier auch Heimatgeschichte“, sagt Franz. Heute richtet sich die Offene Werkstatt in erster Linie an Grundschüler: „Es ist immer eine Freude zu sehen, mit welcher Begeisterung die Kinder dabei sind.“ Kontakte zwischen der Modellbahn-AG und den Eisenbahnfreunden gibt es schon lange, nun ergab sich zum ersten Mal die gemeinsame Ausstellung. Die Eisenbahnfreunde legen bei ihrer Anlage ja größten Wert auf Originaltreue. Und so gab es auch dieses Jahr wieder manch neues Detail zu sehen. Acht Leute bauen derzeit an dieser Anlage, berichtet Jürgen Rein. Und dann ertönt fast der gleiche Satz an den Kollegen wie zuvor unten bei den Schülern: „Schick mir doch mal die Tälesbahn“. rik

Nürtingen