Schwerpunkte

Nürtingen

Scheiden tut weh

16.04.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Scheiden tut weh

Wenn sich Eheleute trennen, ist das oft genug eine menschliche Tragödie. Für viele ist es auch eine finanzielle Tragödie. Doch der Streit ums Einfamilienhäuschen sieht richtig mickrig aus, wenn man einmal liest, welche Summen bei den Scheidungen der Schönen und Reichen fließen. Kürzlich wurde eine Liste der teuersten, respektive lukrativsten, Scheidungen veröffentlicht. Auf Platz eins liegen der ehemalige Basketball-Star Michael Jordan und der Sänger Neil Diamond, deren Ex-Frauen sich ihr Herzeleid mit jeweils rund 150 Millionen Dollar trösten ließen. Diamond schien das nicht einmal großartig zu bedauern, er bescheinigte seiner Verflossenen Marcia, sie sei jeden Cent wert. Auch Regisseur Steven Spielberg überwies der Ex-Gattin mal eben die Hälfte seines Vermögens, in diesem Falle 100 Millionen Dollar, ein Betrag, für den sogar er etwas länger arbeiten muss. Etwas günstiger kam der Schauspieler Harrison Ford davon, dessen Ex trotzdem nie wieder arbeiten muss. Das erledigen nun 85 Millionen Dollar für sie. Vielleicht geht sie mal mit der ehemaligen Frau von Kevin Costner einkaufen. Die hat zwar nur 80 Millionen bekommen, dürfte sich aber trotzdem dieselben Boutiquen leisten können. Nur wenn sie nett sind, nehmen sie auch noch die frisch geschiedene Frau von Paul McCartney mit. Die Ärmste musste sich mit nur 60 Millionen Dollar begnügen. bg


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Nürtingen