Nürtingen

Sanierungszuschüsse gedeckelt

24.01.2012 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Maximal 50 000 Euro pro Objekt im Rahmen der Ortskernsanierung Oberensingen

Nach zögerlichem Beginn wird das Sanierungsprogramm in Oberensingen mittlerweile gut angenommen, bestätigte Christine Eberle, bei der Stadtkämmerei unter anderem zuständig für Fragen der Stadterneuerung. Allerdings seien die Landesmittel zu rund drei Vierteln aufgebraucht.

NÜRTINGEN. Zusammen mit der beauftragten Stadtentwicklungsgesellschaft war zu Beginn des Sanierungsprogramms „Ortskern Oberensingen“ ein Sanierungbedarf mit Kosten von rund 2,765 Millionen Euro festgestellt worden. Das Regierungspräsidium hat zunächst jedoch nur einen Förderrahmen von 1,333 Millionen Euro bewilligt. Die Landesfinanzhilfe an dieser Summe beträgt 60 Prozent, also 800 000 Euro, die von der Stadt weitergegeben werden können. Nach den Förderrichtlinien der Stadt haben Sanierungswillige bisher 30 Prozent ihrer förderfähigen Baumaßnahmen erstattet bekommen, bei Gebäuden mit besonderer Bedeutung sind sogar 45 Prozent möglich.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Nürtingen