Schwerpunkte

Nürtingen

Sanierungsgebiet bleibt belastet

20.06.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sanierungsgebiet bleibt belastet

Der Nürtinger Gemeinderat hat die Ortskernsanierung Oberensingen mit Schwerpunkt Lindenplatzgestaltung, die vom Bürgerausschuss des Stadtteils seit Jahren gefordert wurde, in diesem Monat beschlossen. Mittel aus dem Landessanierungsprogramm werden auch bereitgestellt. Bei einem Landesanteil von 60 Prozent und 800 000 Euro entspricht dies einem Förderrahmen von 1,3 Millionen Euro, 40 Prozent trägt die Stadt. Allerdings wurde innerhalb des festgelegten Sanierungsgebiets ein Bedarf von über drei Millionen Euro errechnet, etwa 120 Gebäude liegen in dem betreffenden Gebiet des Ortskerns. Solange die angestrebte Tunnellösung für den Durchgangsverkehr im Zentrum des Stadtteils noch nicht greift, ist die Verkehrsbelastung nach wie vor ein Problem für Oberensingen. Der Ortskern wird nämlich von drei Durchgangsstraßen zerschnitten: der Stuttgarter Straße, der Wendlinger Straße und dem Denkendorfer Weg. Unser Foto, das vom Korb der großen Feuerwehr-Drehleiter aus aufgenommen wurde, zeigt einen Ausschnitt des verkehrsbelasteten Ortskerns im Denkendorfer Weg, in dem parkende Fahrzeuge auf den Gehwegen den Fußgängern Probleme machen. st


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Nürtingen