Nürtingen

Säerstraße ist bis Ende der Sommerferien nur einspurig befahrbar

05.08.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit Montag müssen Autofahrer, die vom Kreiskrankenhaus oder vom Schulzentrum auf dem Säer kommen, einen Umweg über die Schellingstraße und die Kisslingstraße in Kauf nehmen. Die Säerstraße ist aufgrund einer Baustelle bis zum Ende der Sommerferien im unteren Bereich, von der Einmündung Säerstraße bis zur Schellingstraße, nur einspurig bergauf befahrbar. „Die Bauarbeiten sind notwendig“, so Bauleiter Gerhard Linder, „weil die Hauptleitungen für Wasser und Gas sowie teilweise auch für Strom und Telefon erneuert werden müssen. Das Stück von der Einmündung Schellingstraße bis zur Albert-Schäffle-Straße wird ab September in zwei Teilabschnitten fertiggestellt. Während dieser Bauphase kann der Verkehr durch eine Ampelregelung wieder in beide Fahrtrichtungen fließen,“ so Linder. Im Zuge der Bauarbeiten wird der gesamte Fahrbahnbelag erneuert und im Bereich der Einmündung Schelling-straße ein Fahrbahnteiler installiert. Dieser soll Fußgängern ein gefahrloses Überqueren der Straße ermöglichen. Der Gehweg an der – bergauf gesehen – linken Straßenseite wird bis zur Duttenhoferstraße weitergeführt. Ebenfalls umgestaltet werden die beiden Bushaltestellen. Sie erhalten, wie bereits die Haltestelle in der Mühlstraße, behindertengerechte Einstiegsbereiche. Bis die Bauarbeiten endgültig fertiggestellt sind, müssen sich die Anwohner, Krankenhausbesucher und Schüler aber noch ein wenig gedulden. Erst Mitte Oktober soll die Säerstraße wieder voll befahrbar sein. gm/Foto: Holzwarth


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 60% des Artikels.

Es fehlen 40%



Nürtingen