Anzeige

Nürtingen

Rohrpost

18.11.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(psa) Heute muss alles blitzschnell gehen: E-Mails landen direkt auf dem Handy, Fotos aktueller Ereignisse werden direkt von der Kamera ins Internet hochgeladen. Eilmeldungen laufen bereits über den Ticker, während die berichteten Ereignisse noch im Gange sind. Wäre es da nicht toll, auch Gegenstände im Eiltempo zu verschicken?

Das ist ein alter Hut. Lange vor dem digitalen Zeitalter begann der Blitzversand von Daten: per Rohrpost. Heute vor genau 145 Jahren ging die erste deutsche Fernrohrpost ans Netz. Die „Pneumatische Depeschenbeförderung“ in Berlin nahm am 18. November 1865 ihren Betrieb auf. Die Einrichtung war, wie ähnliche Anlagen in London und Paris, dazu gedacht, Börsenmeldungen möglichst schnell zum nächsten Telegrafenamt zu befördern.

In Berlin blieb es jedoch nicht bei Börsenmeldungen: Bis in die 1940er-Jahre wuchs das Rohrpostnetz auf eine Länge von 400 Kilometern und verband zahlreiche Post- und Telegrafenämter. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Netz weiterbetrieben. Im Westteil bis 1963, dann hatte elektronische Übertragungstechnik wie das Telex die Briefe in Büchsen weitgehend abgelöst. In Ostberlin wurde eilige Post noch bis 1976 mit Luftdruck durch Rohre gepresst.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 41%
des Artikels.

Es fehlen 59%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen

Mehrere Schüler im Roßdorf leicht verletzt

Nach einer Vollbremsung des Schulbusses sind am Donnerstagmorgen gegen 8.30 Uhr circa 20 Schüler der Roßdorfschule leicht verletzt worden. Mehrere Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes und der Polizei waren vor Ort. Den Schülern geht es soweit gut, sie wurden in der Schule versorgt und betreut.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen