Schwerpunkte

Nürtingen

Riesige Schlange in der Seegrasspinnerei

04.08.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Riesige Schlange in der Seegrasspinnerei

Im Rahmen des Projektes Frauen-AufBau, das die Jugendwerkstatt in der Seegrasspinnerei in Nürtingen mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds realisiert, haben die jungen Frauen auch Gelegenheit, sich künstlerisch zu betätigen. Unter der Anleitung der Bildhauerinnen Mirjam Koring und Julia Rieger gestalteten die Teilnehmer eine zirka 7,70 Meter lange Schlange, die sich geschickt ringelt und zukünftig als Sitz-Skulptur genutzt werden kann wie es auf dem Bild der Hort-Erzieher Simon Erkens mit Ngadi vorführt. Die Schlange wurde aus Ton modelliert, den die Jugendwerkstatt aus dem Nachlass von Professor Türk, dem Gründer der freien Kunstschule und Lehrer von Julia Rieger, geerbt hat. Das Tonmodell wurde stückweise eingegipst, um Negativformen zu erhalten, die dann mit Beton gefüllt wurden. Die gegossene Betonplastik wurde mit dem Autokran der Firma Baustoff Ott in Position gebracht und aus dem Gips herausgeschlagen. Hier halfen Teilnehmer des internationalen Workcamps tatkräftig mit. Die Schlange ist bis auf weiteres auf dem Hartplatz hinter der Alten Seegrasspinnerei zu sehen und zu nutzen. Kunstprojekte sind fester Bestandteil der Jugendwerkstatt, finanziert durch Stiftungen wie in diesem Fall die Mariann-Steegmann-Foundation. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Nürtingen