Schwerpunkte

Nürtingen

Radeln gegen das Tabu Depression

05.07.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die „Mood Tour“ macht am 14. Juli auch in Nürtingen Station

NÜRTINGEN (pm). Auf der „Mood Tour“ radeln Menschen mit und ohne Depressionserfahrung auf Tandems 7000 Kilometer durch Deutschland, um sich für einen offenen Umgang mit dem Thema Depression einzusetzen. Die Satteltaschen bepackt mit Zelten, Isomatten und Gaskochern sind sie drei Monate on Tour als Mutmacher, frei über eine Erkrankung zu reden, die mehr Tote fordert als der Straßenverkehr. Am Montag, 14. Juli, kommen sie nach Nürtingen.

Übernachtet wird spartanisch, aber dafür an landschaftlich reizvollen Plätzen und am Ende werden insgesamt 64 Teilnehmer erlebt haben, wie leistungsdruckfreier Sport, Struktur, Natur und Gemeinschaft die Stimmung heben kann.

Angeboten wird auch eine Tagestour für alle Nürtinger: Bei dieser Mitfahr-Aktion kann man sich auch als Nichtbetroffener in den eigenen Sattel schwingen und die Teams auf einer leichten Tagestour Richtung Ostfildern begleiten. Wer gemeinsam mit ein Zeichen setzen oder einfach nur Spaß haben will, kann mit seinem Rad um 12.30 Uhr ohne Anmeldung zum Treffpunkt am Ochsenbrunnen kommen. Der Ausflug ist kostenlos und für jeden Konditionstyp geeignet. Geführt wird das Radelvergnügen von den Nürtinger Feierabendtours und dem ADFC. Gegen 17.30 Uhr will man wieder in Nürtingen zurück sein.

Übrigens: Am kommenden Donnerstag, 10. Juli, spricht Dr. Christian Jacob von der Nürtinger Psychiatrie um 19 Uhr in der Glashalle des Nürtinger Rathauses über das Thema Depressionen.

Nürtingen

Das Pendel schlägt Richtung Söder aus

Umfrage unter CDU-Mitgliedern im Kreis zur Kanzlerkandidatur zeigt ein deutliches Ergebnis

„Der Bruderkrieg“ titelt der Spiegel in seiner aktuellen Ausgabe und zeigt Markus Söder und Armin Laschet mit deutlich sichtbaren Kampfspuren. Wir haben…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen