Nürtingen

Publikum feiert Schlagerlegende Tony Marshall zum Abschied

03.04.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Über 40 Jahre lang stand Schlagerlegende Tony Marshall auf der Bühne. Doch damit soll nun Schluss sein: Am Freitag machte er auf seiner Abschiedstournee Halt in Nürtingen und verabschiedete sich mit einem Konzert von seinen treuen Fans. Mit jedem Titel, den er in der Stadthalle K3N anstimmte, fiel das Publikum sofort mit ein. Seine Texte wie von „Schöne Maid“ sind bekannt, auch wenn seine großen Zeiten längst vorbei sind: Das K3N war gerade mal zur Hälfte bestuhlt, und dennoch blieben etliche Reihen leer. Doch das Publikum war nicht gekommen, um ein volles Haus zu erleben, sondern um ihren Tony zu erleben. Und diesen feierten sie und klatschten eifrig mit, wenn ihr Liebling mit der unverkennbaren Mähne sie dazu aufforderte. Zur Unterstützung und für ein abendfüllendes Programm hatte er die Volksmusikgruppe „Die Ladiner“ mitgebracht. Mit von der Partie Nicole Stuffer. Die Tochter von Ladiner Johann Stuffer stellte ihre eigene CD mit Evergreens vor, darunter auch das bei allen Besuchern bekannte „Ein bisschen Frieden“ – „heute aktueller denn je“, wie die hübsche Sängerin dazu meinte. Und auch Tony Marshalls Sohn Pascal Marshall war dabei, um seinen Vater auf seiner Abschiedstournee zu unterstützen und den musikalischen Weg in der Familie weiterzuführen. Etwas wehmütig wurde es Marshall schon auf der Bühne. Zwar wolle er gerne so alt werden wie seine Mutter, „und die ist jetzt 96“. Er habe aber auch schon viele Stars gehen sehen, meinte Tony Marshall. So geht er, als es noch am schönsten ist. „Ich bin dankbar, so lange mit meinem Publikum zusammen gewesen sein zu dürfen“, verabschiedete er sich bei seinen treuen Fans, die ihm einen gebührenden Abschied bereiteten. jüp

Nürtingen