Anzeige

Nürtingen

Professor Hans Küng

12.11.2010, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Tübinger Theologe Hans Küng sprach in der Nürtinger Stadtkirche darüber, warum Ökonomie Moral braucht

Es war ein besonderer Ort für einen besonderen Referenten: Hans Küng, Theologe und Präsident der Stiftung Weltethos, sprach in der Nürtinger Stadtkirche vor vollem Haus über sein neues Buch „Anständig wirtschaften“. Für Küng stehen Wirtschaft und Moral nicht im Widerspruch, sie bedingen sich.

NÜRTINGEN. „Sie Fragen sich sicherlich, wie kommt ein Theologe dazu, über Wirtschaft zu schreiben“, wandte sich Küng gleich zu Beginn seiner Lesung an die Zuhörer, die dicht gedrängt in der Stadtkirche St. Laurentius saßen. Es war ein ungewöhnlicher Ort für eine doch eher weltliche Lesung des emeritierten Professors der ökumenischen Theologie. Die Stadthalle K3N war am Mittwochabend belegt. Zum Glück, möchte man sagen. Vor dem Altar sitzend referierte der 82-jährige Theologe, auf Einladung der Buchhandlung Zimmermann, über Wirtschaft, Anstand und sein neues Buch, das sich nahtlos in seine Arbeit zum Weltethos einfügt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Anzeige

Nürtingen