Nürtingen

Nürtinger Schulsanierungen: Prioritätenliste steht – Finanzierung nicht

06.06.2019 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sanierung Hölderlin-Gymnasium und Brandschutz für die Friedrich-Glück-Schule haben Vorrang

In Sachen Schulsanierung sind die Nürtinger Räte am Dienstag einen Schritt vorangekommen. Der Prioritätenliste mit Högy und Friedrich-Glück-Schule auf Platz eins wurde von den Ausschussmitgliedern zugestimmt. Wo das Geld für die Finanzierung herkommen soll, ist weiterhin offen. Das soll der neue Gemeinderat richten.

Auf der Schulsanierungs-Liste der Stadt Nürtingen hat das Hölderlin-Gymnasium auf dem Lerchenberg jetzt Priorität eins.  Foto: Lieb
Auf der Schulsanierungs-Liste der Stadt Nürtingen hat das Hölderlin-Gymnasium auf dem Lerchenberg jetzt Priorität eins. Foto: Lieb

NÜRTINGEN. 9,1 Millionen Euro hat das Land für die Sanierung des Hölderlingymnasiums, der Realschulen und der Friedrich-Glück-Schule bewilligt. Die restlichen 70 Prozent der Kosten muss die Stadt schultern. Mehrfach befasste sich der Gemeinderat in den zurückliegenden Wochen in diesem Zusammenhang auch mit der Sorge des Max-Planck-Gymnasiums. Befüchtet wird am MPG, dass die Schule mit dem dringenden Wunsch nach einer neuen Sporthalle hinten runter fällt. Also in absehbarer Zeit kein Geld mehr für eine Sporthalle und die Mensa-Erweiterung in der Stadtkasse ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Nürtingen