Schwerpunkte

Nürtingen

Preis für „ZweiKirchen“

16.07.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN/BAD BOLL (pm). Die ZweiKirchen-Stiftung Oberensingen-Hardt gewinnt beim „4. Württembergischen Fundraisingwettbewerb“ der Evangelischen Landeskirche in Württemberg den mit 400 Euro dotierten dritten Preis in der Kategorie „Stiftungen“.

Bis Mitte Februar konnten sich Stiftungen und Fundraising-Projekte um die Preise im Gesamtwert von 7600 Euro bewerben. Erst im Dezember hatte die Zwei-Kirchen-Stiftung Oberensingen-Hardt ihre Gründungsphase mit einem Benefizkonzert in der Oberensinger Kirche beendet. In nur sechs Monaten hatte die zweigeteilte Stiftung bereits mehr als die angestrebten 100 000 Euro Gründungskapital gesammelt und die Fotovoltaikanlage eines Premiumstifters auf dem Hardter Kirchendach installiert. Deren Erträge kommen seither voll dem Fonds für die Hardter Friedenskirche zugute. Dieser vielversprechende Auftakt ließ auch auf eine Einladung zur Fundraisingschau hoffen. Erneut wurde geplant und konzeptioniert, um auch in der Präsentation in Bad Boll mit einem eigenen Stand zu glänzen. Die Freude, bei großer und prominenter Konkurrenz – Schwieberdinger Georgskirche (1. Platz) und Tübinger Stiftskirche (2. Platz) den dritten Platz erreicht zu haben, war umso größer.

Der Aufwand der fast ausschließlich ehrenamtlich Tätigen, die derzeit ohne Pfarrer auskommen müssen, hat sich mehr als gelohnt. Am Ende des langen, gesprächsreichen Samstags konnte das Team um den Stiftungsbeirat der ZweiKirchen-Stiftung den dritten Preis glücklich in Empfang nehmen.

Nürtingen