Anzeige

Nürtingen

Post-Gebäude brennt zwei Mal – Feuerwehr geht von Brandstiftung aus

01.05.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gleich zwei Mal mussten Rettungskräfte am Montagmittag zu Einsätzen in die Bahnhofstraße in Nürtingen ausrücken. Gegen 12.30 Uhr wurde ein Brand in einer Erdgeschosswohnung im Postgebäude gemeldet. Laut Feuerwehr Nürtingen, Abteilung Stadtmitte, fingen Kartons und Kleidungsstücke vermutlich durch eine Kerze Feuer. Die 51-jährige Wohnungseigentümerin wurde bei dem Versuch, den Brand selbst zu löschen, verletzt und musste mit Verbrennungen und einer Rauchvergiftung zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Auch ein 23-jähriger Hausbewohner wurde mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Nur zwei Stunden später, um 14.30 Uhr, ging der zweite Alarm ein. Wieder wurde ein Feuer in derselben Wohnung in der Bahnhofstraße 4 gemeldet. „Dieses Mal auf der anderen Seite der Wohnung. Die Wohnungstür war nicht verschlossen. Daher gehen wir derzeit von Brandstiftung aus“, so der Feuerwehr-Einsatzleiter Ulrich Müller. Verletzt wurde bei dem zweiten Brand niemand. Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften vor Ort, der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen, die Polizei mit fünf Streifenwagen im Einsatz. Während des Einsatzes sperrte die Polizei die Bahnhofstraße auf Höhe der Post in Fahrtrichtung Zizishausen komplett. Der Verkehr wurde über die Uhlandstraße umgeleitet. mke/Foto: Holzwarth

Anzeige

Nürtingen