Nürtingen

Politiker und Gewissen

12.08.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sie sind Rechtsanwalt und Bundestagsabgeordneter zugleich. Es gibt ja den Artikel 38 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Darin steht: „Die Abgeordneten sind an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen.“ Was halten Sie davon?

Michael Hennrich
Michael Hennrich

Der ist ganz ganz wichtig und eine Richtschnur für meine Arbeit, dass ich ein freies und unabhängiges Mandat habe. Das ist gewissermaßen das fundamentale Prinzip einer gut funktionierenden Demokratie.

Nun hat aber gerade Ihr Fraktionschef Volker Kauder durchblicken lassen, dass diejenigen, die gegen die Griechenland-Hilfe gestimmt haben, das schon noch büßen müssten. Auch die SPD hat ja früher eine Bundestagsabgeordnete aus Baden-Württemberg nicht mehr aufgestellt, weil sie gegen die Agenda 2010 des damaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder war.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Nürtingen