Schwerpunkte

Nürtingen

Plausible Erklärung

04.09.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(ali) Warum wurde der Schwäbische Heimatbund zur Gründung des Fördervereins Stadtmuseum nicht eingeladen? Diese Frage haben wir Angela Wagner-Gnan, die in der vergangenen Woche wieder aus dem Urlaub zurückgekehrt ist, gestellt. Die Leiterin des Stadtmuseums, die auch Zweite Vorsitzende des neuen Fördervereins ist, hat dafür eine plausible Erklärung. In Museumskreisen sei schon lange die Rede von der Gründung des Fördervereins gewesen, wie dies der Gemeinderat auch angeregt habe. Vorstandsmitglieder des Heimatbundes hätten sich ihr gegenüber aber explizit dagegen ausgesprochen. Der Heimatbund wollte einziger Förderverein bleiben. Sie sei aber der Meinung, dass der Heimatbund allein nicht ausreiche und das Stadtmuseum mehr Förderung aus der Nürtinger Bevölkerung brauche. Die Arbeit müsse auf mehr Schultern verteilt werden und dazu brauche das Museum zusätzliche ehrenamtliche Unterstützung. Sie habe befürchtet, so Wagner-Gnan, dass der Heimatbund die Gründung des Fördervereins verhindern wolle und habe deshalb die geplante Vereinsgründung auch nicht öffentlich bekanntgemacht. Einen Verein gründet man mit Leuten, die ihn wollen, und nicht mit Leuten, die ihn verhindern wollen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Nürtingen