Schwerpunkte

Nürtingen

Pionierarbeit geleistet

08.09.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger DRK-Rettungshundestaffel feiert 20-jähriges Bestehen

NÜRTINGEN (zog). Bei der Suche nach Vermissten ist ihre Unterstützung kaum noch wegzudenken: Rund 100-mal im Jahr werden die Mitglieder der DRK-Rettungshundestaffel Nürtingen-Kirchheim pro Jahr angefordert. Vor 20 Jahren wurde für diese erfolgreiche Arbeit der Grundstein gelegt. Am Samstagabend feierte die Staffel zusammen mit Kollegen aus ganz Baden-Württemberg sowie Freunden aus der Schweiz und der Slowakei in der Sporthalle „Schreibere“ diesen runden Geburtstag.

„Wir sind ganz besonders stolz auf unsere Rettungshundestaffel“, betonte der Kreisvorsitzende des DRK Nürtingen-Kirchheim, Nürtingens Bürgermeister Rolf Siebert in seiner Begrüßung. Und dazu hat der Kreisverband auch allen Grund. Als zwei engagierte Hundeführer 1988 daran gingen, in Nürtingen eine Hundestaffel aufzubauen, leisteten sie echte Pionierarbeit: Sie bauten nicht nur eine der ersten Rettungshundestaffeln der Nachkriegszeit in ganz Deutschland auf, sondern gaben damit auch wichtige Impulse für die Rettungshundearbeit in der gesamten Region. „Im Umkreis von rund 50 Kilometern haben wir heute die höchste Dichte an Rettungshunden weltweit“, machte Peter Göttert vom Bundesverband Rettungshunde (BRH) in seinem Grußwort deutlich, welch starker Einfluss von Nürtingen ausging.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Nürtingen