Nürtingen

Philipp-Matthäus-Hahn-Schule erhält neues Hybridfahrzeug

03.03.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gestern erhielt die Kraftfahrzeugabteilung der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule in Nürtingen vom Autohaus Briem einen BMW 225xe Plug-in-Hybrid im Wert von 50 000 Euro. Die feierliche Übergabe des Hybridfahrzeugs fand in der Hochvoltwerkstatt der Schule statt. Friedemann Högerle (links neben dem Fahrzeug), Abteilungsleiter Kfz, sieht in dem von Richard Briem (rechts neben dem Fahrzeug) gespendeten Fahrzeug „einen wichtigen Baustein unserer Ausbildung an der Schule“, damit alle Schüler und angehenden Kfz-Meister an Hochvoltfahrzeugen geschult werden und die entsprechenden Zeugnisse erwerben können. Christian Reher (rechts neben Briem), Geschäftsführer der Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Region Stuttgart, sieht die Automobilbranche in der Pflicht, zukünftig mehr Hochvoltfahrzeuge zu spenden. Schulungen und Ausbildungen mit dem Schwerpunkt System-Hochvolttechnik werden generell in den Hochvoltwerkstätten vorgenommen. Insgesamt gibt es an der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule zwei Hochvoltwerkstätten, die mit finanziellen Mitteln des Landkreises Esslingen dazu ausgebaut wurden. Die Hochvoltwerkstatt, in der der BMW 225xe eingesetzt wird, soll durch den Landkreis Esslingen noch in diesem Jahr weiter modernisiert und umgebaut werden. „An dieser Entwicklung kann man erkennen, dass die Kfz-Berufe weiter an Attraktivität gewinnen“, stellt Schulleiter Wolf Hofmann (links neben Högerle) fest. Das Fahrzeug ermögliche Auszubildenden, Erfahrungen auf dem neuesten Stand der Technik zu gewinnen und in die Praxis umzusetzen. ser

Nürtingen