Schwerpunkte

Nürtingen

Pflegepersonal dringender als Häuser

11.03.2013 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bericht im Sozialausschuss des Kreistags stellt noch ausreichende Zahl an Einrichtungen fest – Personalmangel bereitet Sorge

Die Zahl der Pflegebedürftigen nimmt auch im Kreis Esslingen zu. Das berichtete Sozialdezernent Dieter Krug im Sozialausschuss. Laut seinem Bericht ist die Versorgung mit Pflegeeinrichtungen gut. Sorge bereitet der Mangel an Pflegekräften. Um für Pflegeberufe zu werben, wurde erstmals in Nürtingen eine landkreisweite Pflegemesse abgehalten, auch dazu gab es eine Bilanz.

Pflege braucht nicht nur Einrichtungen, Pflege braucht auch Personal. Der Landkreis Esslingen wirbt dafür. Foto: Fotolia
Pflege braucht nicht nur Einrichtungen, Pflege braucht auch Personal. Der Landkreis Esslingen wirbt dafür. Foto: Fotolia

Krugs Bericht bezieht sich auf Kennzahlen aus dem Jahr 2011, für das auch bundesweite Daten aus der Pflegestatistik des Statistischen Bundesamtes vorliegen. Demnach waren 2011 bundesweit rund 2,5 Millionen Menschen pflegebedürftig. Etwa zwei Drittel davon werden zu Hause versorgt, von denen wiederum etwa zwei Drittel Pflegegeld aus der Pflegeversicherung bekommen. Aus diesem Topf werden auch ambulante Hilfen bezahlt, ebenso ein Teil der Kosten für rund 30 Prozent der Pflegebedürftigen, die vollstationär untergebracht sind.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Nürtingen