Schwerpunkte

Nürtingen

Per GPS durch die Dorfgeschichte

17.06.2013 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Museumsfest in Beuren mit Schatzsuche per Geocaching, kultiger Strickliesl und emsigen Bienen

„Mitmachen erlaubt“ lautete gestern das Motto im Freilichtmuseum Beuren. Dort feierte der Förderverein sein alljährliches Museumsfest. Beim Seifenmachen, Filzen, Wasserleitungenbohren oder Geocaching gab es dabei Spaß für die ganze Familie.

Per Muskelkraft trieb der Zimmermann den Bohrer durch den Nadelholz-Stamm: So wurden früher Wasserleitungen gebaut.  Foto: zog
Per Muskelkraft trieb der Zimmermann den Bohrer durch den Nadelholz-Stamm: So wurden früher Wasserleitungen gebaut. Foto: zog

BEUREN. Kinder für einen Besuch im Museum zu begeistern, das war gestern spielend einfach. Denn überall im historischen Dorf in den Beurener Herbstwiesen gab es Neues und Spannendes zu entdecken. An der Pädagogikscheuer zum Beispiel arbeiteten die Kinder Gefäße und Schilder aus Ton. Und nebenan entstanden mit Lauge und etwas Geschick farbige Freundschaftsbänder aus Filz.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Nürtingen