Schwerpunkte

Nürtingen

Pelletheizanlage in der Reuderner Mehrzweckhalle eingeweiht

05.12.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Anfang September wurde der zwölf Meter breite Pellet-Tank hinter der Reuderner Mehrzweckhalle eingebaut, jetzt ist die Heizzentrale in Betrieb. Am Montagabend besichtigten Nürtingens Oberbürgermeister Otmar Heirich, Stadtwerke-Chef Volkmar Klaußer sowie Mitglieder des Reuderner Ortschaftsrats die neue Heizanlage. Sie soll künftig die Gemeindehalle, die Grundschule, den Kindergarten und ein städtisches Wohnhaus mit Wärme versorgen. „Bis 2046 wollen wir energieautark und CO2-neutral sein, das heißt wir wollen nur so viel Energie verbrauchen, wie wir selbst produzieren“, sagte OB Heirich. Ein verhältnismäßig kleiner Schritt in diesem Vorhaben ist die neue Heizung in Reudern, aber doch ein Mosaikstein in einem langfristigen Klimaschutzkonzept. „Die Einweihung der Anlage steht exemplarisch für viele Gebäude, die die Stadt und die Gebäudewirtschaft Nürtingen sanieren“, so der OB. Auch Volkmar Klaußer betonte, die Nahwärmenetze, mit denen mehrere Gebäude versorgt werden, machen dies erst wirtschaftlich. Probleme indes macht zurzeit noch die Grube, in der der Pellet-Tank eingelassen wurde. 30 Zentimeter zu tief gegraben, stellt sich hier ein Grundwasserproblem ein. Dieses soll aber schnellstmöglich behoben werden. jh

Nürtingen