Schwerpunkte

Nürtingen

Peinlicher Daddy

26.03.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Peinlicher Daddy

Das ist doch einfach nur peinlich, wenn er sich auf der Bühne an den Schritt greift. Er ist doch schon über fünfzig. Von wegen über fünfzig. Steve Tyler feiert heute seinen Sechzigsten und ist kein bisschen leise, sondern mit seiner Band Aerosmith immer noch so laut, dass Tochter Liv seinem Enkel Ohrenschützer verpasste, als im letzten Jahr beide gemeinsam ein Konzert besuchten. Liv Tyler, die ihren Vater heute peinlich findet, erfuhr erst mit acht Jahren, dass Tyler ihr wirklicher Vater ist. Bis dahin hatte ihre Mutter Todd Rundgren, ebenfalls als Gitarrist und Produzent im Rockbusiness tätig, ihr gegenüber als Vater ausgegeben. Kein Wunder, schließlich nannte man Steve Tyler und seinen Aerosmith-Kumpel Joe Perry in der Szene the toxic-twins (die Drogenzwillinge). Doch ganz im Gegensatz zu Liv und ihrer Mutter Bebe haben Lügen nun mal kurze Beine. Und der Name, den die erfolgreiche Herr-der- Ringe-Darstellerin auch heute noch trägt, obwohl sie seit fünf Jahren verheiratet ist, lässt zumindest vermuten, dass sie den Umstand, die Tochter des Aerosmith-Frontmans zu sein, nicht grundsätzlich peinlich findet. Seit fast vierzig Jahren sind Tyler und Perry nun gemeinsam auf Tour oder im Studio, die University of Massachusetts in Boston setzte ihm 2005 einen Ehrendoktorhut auf das kein bisschen schüttere Haar für das breiteste Grinsen der Rockgeschichte vermutlich. Wenn da bloß die Hand im Schritt nicht wäre... heb


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Nürtingen