Schwerpunkte

Nürtingen

Ostern ganz entspannt - Die meisten bleiben daheim und lassen es sich gutgehen

03.04.2021 05:30, Von Volker Haussmann, Anneliese Lieb, Andreas Warausch, Henrik Sauer, Lutz Selle, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Statt Besuchsmarathon: Über die Feiertage ist Daheimbleiben angesagt

Der Karfreitag liegt ja nun schon hinter uns. Für viele fängt Ostern aber erst mit dem Ostersonntag an. Wir haben uns ein wenig umgehört, wie Menschen aus dem Nürtinger Raum in Zeiten coronabedingter Kontaktbeschränkungen die Feiertage verbringen. Fazit: Die meisten bleiben daheim und lassen es sich gutgehen – und dazu gehört auch ein feines Festtagsmenü.

Galeristin Brigitte Kuder-Broß („Die Treppe“) verbringt die Osterfeiertage ganz entspannt mit ihrem Mann Manfred in ruhiger Zweisamkeit in ihrem Nürtinger Zuhause. Ausflüge und Reisen sind angesichts der aktuellen Situation sowieso nicht geplant, sagt sie. Besuch erwarte sie auch keinen. Ihr Sohn und dessen Familie leben in Portugal, und da sei ein Besuch derzeit ohnehin nicht angesagt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 8% des Artikels.

Es fehlen 92%



Nürtingen