Schwerpunkte

Nürtingen

Ortsentwicklung stößt an Grenzen

17.11.2015 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderatsfraktion der Freien Wähler in Hardt unterwegs

NT-HARDT (pm). Bei einem Gespräch mit dem Ortschaftsrat Hardt informierten sich die Stadträte der Freie-Wähler-Fraktion über kommunalpolitische Themen. Hauptanliegen im kleinsten Nürtinger Stadtteil ist die Schaffung von Wohnraum im Teilort. Baulücken sind in Hardt nur in einem begrenzten Maß verfügbar. Will der Teilort Hardt wachsen, so seien Ausweisungen von Baugebieten, sogenannten Arrondierungen, erforderlich. Dr. Otto Unger, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler, unterstützt die Wohnlandentwicklung in Hardt und wird sich mit seiner Fraktion auch bei der Fortschreibung des Flächennutzungsplanes für die Arrondierung des Ortes einsetzen.

Auch ohne direkte Vertretung im Gemeinderat seien die Anliegen von Hardt gut in Nürtingen vertreten, attestierte der Ortschaftsrat den Freien Wählern. Mit Abschaffung der unechten Teilortswahl gelang es bei der letzten Kommunalwahl nicht, einen Hardter in den Gemeinderat zu entsenden. Der Austausch mit dem Ortschaftsrat ist daher für die Freien Wähler umso wichtiger. „Die Fachkompetenz vor Ort ist uns sehr wichtig“, betonte Achim Maier.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Nürtingen