Schwerpunkte

Nürtingen

Ortschaftsräte im Bauernwald

14.09.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Förster Richard Höhn mit Neckarhausens Ortsparlament unterwegs

NT-NECKARHAUSEN (bsc). Trotz Sitzungspause trafen sich die Mitglieder des Ortschaftsrates Neckarhausen gemeinsam mit Revierförster Richard Höhn vor Kurzem zu einem gemeinsamen Rundgang durch den Neckarhäuser Bauernwald.

Gleich zu Beginn des Rundgangs wies der Revierförster auf das Eschentriebsterben hin: Die Bäume verlieren dabei ihre Blätter, die Krone wird zurückgesetzt und gleicht oftmals eher Krallen. Da dem Forst die Verkehrssicherungspflicht entlang der Wege obliegt, werden kranke Bäume entnommen, da die Gefahr von Astbruch droht.

Bereits im letzten Herbst und im März wurden ein Durchgang und befallene Bäume entfernt. Leider seien diese Sicherungsmaßnahmen nicht für alle Bürger nachvollziehbar, so Höhn weiter.

Der Verursacher des Eschentriebsterbens, auch „Falsches Weißes Stengelbecherchen“ genannt, breitet sich schneller aus als noch in früheren Jahren. Ist der Baum erst einmal befallen, treten weitere Pilze, auch im Wurzelbereich auf und schaden der Esche zusätzlich.

Die entsprechenden Eschen werden nun markiert, so der Leiter des Forstreviers, und dann Anfang November insbesondere entlang von starkbegangenen Waldwegen gefällt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Nürtingen