Schwerpunkte

Nürtingen

Ordnungsamt zu Corona und Sport

05.02.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Aus aktuellem Anlass und nach Irritationen um den Start der Rad-Feierabendtour weist die Stadtverwaltung darauf hin, dass Hobby- und Freizeitsport derzeit nur unter den aktuellen Corona-Beschränkungen erlaubt ist. Für Bewegung und Sport im öffentlichen Raum (außerhalb von Sportanlagen und Sportstätten) sowie auf weitläufigen privaten und öffentlichen Sportanlagen im Freien gilt die Regelung: Zusammen Sport machen dürfen alle Angehörigen des eigenen Haushalts plus eine weitere Person, die nicht zum eigenen Haushalt gehört. Kinder unter 14 Jahren zählen nicht dazu. Bei allen Aktivitäten sind außerdem die Regelungen der Ausgangsbeschränkungen zu beachten: Das heißt, dass Sport und Bewegung im Freien nur in der Zeit von 5 bis 20 Uhr erlaubt ist. Veranstaltungen, die der Vergnügung dienen, sind derzeit grundsätzlich nicht zulässig.

„Wir raten dringend vom Sport in größeren Gruppen, die nicht unter die Corona-Verordnung fallen, ab“, sagt der Leiter der Nürtinger Bußgeldstelle, Reinhard Gerigk. Im Falle eines Verstoßes drohen Bußgelder bis zu einer Höhe von 500 Euro für Veranstalter von größeren Sport-Treffen. Teilnehmer müssen mit einer Strafe von 150 Euro rechnen. Die Regelungen gelten auch für Vereine oder private Sportgruppen.

Nürtingen